illingen | burgen & schlösser | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Burgruine Kerpen
letzte Änderung: 12/9/2005


© link www.burgkerpen.de


© link www.burgkerpen.de


Kupferstich von Hogenberg – Quelle: Medding

Burgen & SchlösserIllingenKartewww.saarlandbilder.net

Burg Kerpen in Illingen


Grundriß

Die heute noch bestehende ansehliche Burgruine Kerpen bei Illingen war ursprünglich Lehen der Grafen von Saarwerden und kam 1527 in den Besitz der Grafen von Nassau-Saarbrücken. Lehensträger waren zuerst die von Rollingen-Warsberg, später die v. Illingen. Durch Heirat kam die Herrschaft um 1322 an Dietrich von Kerpen. 1359 wird erstmalig die Burg genannt. Die Burg war ein im 14. Jahrhundert errichtetes Wasserschloß. Dieses wurde Anfang des 16. Jahrhunderts vollst'ändig erneuert. Anfang des 17. Jahrhunderts wurde nordwestlich davon durch Johann v. Kerpen und seine Gemahlin Anna von Cronberg die Vorburg erbaut. Die Familie v. Kerpen starb 1830 aus. Wann die Burg, die mehrfach belagert wurde, zerstört worden ist, ist nicht bekannt. Heute sind nur noch die alte Toranlage mit Steinbrücke, ein mächtiger Viereckturm, Reste eines Rundturmes und die Umfassungsmauern erhalten geblieben. Von der Vorburg steht noch der Torturm und ein fünfeckiger Bastionsturm. Der jetzige Wohnbau stammt aus neuerer Zeit. An der Innenseite des von Pilastern eingefaßten Tores befindet sich das Allianzwappen v. Kerpen- v. Cronberg mut Jahreszahl 1605.


© 2004 Otmar Keller (link www.fotocommunity.com)


anro Mai 1982