saarbrücken | saar | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten:
Stiftskirche - 13./14.Jh.
Sonnenberg - keltische Ringwallanlage – Felsenwege

Saarwww.saarlandbilder.netKarte
Ortsverzeichnis


pejder Ostspange 22.6.2002


pejder Hafen gegenüber St. Arnual 22.6.2002


Tabaksweiher – © Harald Schuster – 3/5/2003


St. Arnual 1941

Sankt Arnual
Quelle: link Wikipedia

Das heutige Sankt Arnual war Siedlungsgebiet der Mediomatriker. An der Stelle des heutigen Marktes bestand im 2. und 3. Jahrhundert eine gallo-römische Siedlung. Fünf verschiedene Kirchen waren im Mittelalter Vorälufer der heutigen Stiftskirche. Es entstand das Dor Merkingen, das der Merowingerkönig Theubert II. um 600 dem Metzer Bischof Arnual schenkte. Arnual gründete ein erfolgreiches Missionszentrum und soll auch hier bestattet sein. Bald wurde er als Heiliger verehrt, und Merkingen wurde nach ihm umbenannt.

Das um das Jahr 1000 herum gegründete Chorherrenstift unterstand dem Bistum Metz. Der Bau der heutigen Stiftskirche wurde 1315 begonnen und wohl Ende des 14. Jahrhunderts abgeschlossen. Sie wurde Grablege des Hauses Nassau-Saarbrücken. Das bekannteste Grabmal in der Kirche ist das von Elisabeth von Lothringen.

Nach einer Volksabstimmung wurde Sankt Arnual 1897 Stadtteil von Saarbrücken. In Sankt Arnual befand sich der erste Flughafen von Saarbrücken, der 1955 vom neuen Flughafen in Ensheim abgelöst wurde.