Romanik im Saarland
letzte Änderung: 20/2/2008

romanische Großbauten

Nachgewiesene Großbauten, die durch spätere Neubauten ersetzt wurden, sind die Stiftskirche in St. Arnual, die Benediktinerabtei in Tholey, die ehem. Prämonstratenserabtei im Wadgassen.

Erhaltene, bzw. in Resten erhaltene Großbauten sind folgende:

  • Böckweiler – ehem. Benediktiner-Prioratskirche – 11./12. Jahrhundert. Dreikonchenanlage mit quadrat. Vierungsturm u. einschiffigem Langhaus, starke Zerstörungen im 2. Weltkrieg. 1949/50 Wiederaufbau mit Verlängerung des Schiffes nach Westen um eine Fensterachse, Holzdecke und Inventar neu.
    Quelle: link www.denkmal.saarland.de – siehe auch Böckweiler
  • Fraulautern – ehm. Augustinerinnen-Kloster – gestiftet zwischen 1127 und 1129. Westgiebel der ehemaligen Kirche aus dem 12.Jh. erhalten. Zahlreiche Erweiterungen und Umbauten in den folgenden Jahrhunderten, besonders dem 18. Nach starker Kriegszerstörung im 2.Weltkrieg noch der Westgiebel der ehemaligen Kirche und Außenmauern des Kreuzganges erhalten. Von Stadtbaurat Peter Focht in historisierenden Formen ab 1949 wiederaufgebaut, heute Grundschule.
    Quelle: link www.denkmal.saarland.de – siehe auch Fraulautern
  • Gräfinthal – ehem. Wilhelmitenkloster – Mitte des 13.Jh. von der Gräfin Elisabeth von Blieskastel gegründet. Das Kloster war Wallfahrtsstätte. Vom Gründungsbau hat sich ein romanisches Portal an der Nordwand der Klosterkirche erhalten. – siehe auch Gräfinthal
  • Merzig – St. Peter – Kreuzförmige Pfeilerbasilika mit Kreuzrippengewölben im gebundenen System, Querhaus, Westturm und reichgeglie- derter Ostanlage mit Chorflankentürmen [in Anlehnung an die Benediktinerabtei Maria Laach]. Ursprünglicher Bau vom Anfang des 13.Jhs [der hervorragendste Bau der sgn. Rhein-Maas-Romanik im Saarland], spätere Veränderungen im 15., 18. und 19.Jh. Im Inneren Ausstattungsstücke aus dem 14., 17. und 18.Jh.
    Quelle: link www.denkmal.saarland.de – siehe auch Merzig
  • Mettlach – Alter Turm – [Das älteste erhaltene romanische Bauwerk im Saarland] Von den Bauten des 10.Jhs der ehem. Benediktinerabtei St.Peter steht noch der "Alte Turm", von Abt Lioffin 989 errichtet. Der Bau wurde als Grabbau für den inzwischen als heilig verehrten Klostergründer Liutwin errichtet. Im Osten besaß der Zentralbau einen Rechteckchor, im Westen ein dreijochiges Schiff. Das Oktogon zweigeschossig, das Untergeschoß ein weitgehend gotischer Umbau mit nun trapezförmigen Nischen, bei dem auch anstelle des bezeugten offenen Dachstuhles ein Sternrippengewölbe eingebaut wurde und außen Strebepfeiler angesetzt wurden. In den Öffnungen des oberen Umgangs z.T. noch ottonische Pilzkapitelle. Im 15.Jh wurde der Bau um etwa 1.5m erhöht. 1841 Einsturz des Treppentürmchens und des westlichen Obergeschosses. Konservierung der Ruine durch Eugen von Boch, der sich vom Trierer Architekten von Cohausen beraten ließ.
    Quelle: link www.denkmal.saarland.de – siehe auch Mettlach
  • Wörschweiler – ehem. Zisterzienserabtei – Ruine des Zisterzienserklosters Wörschweiler mit Resten der ehemaligen Klosterkirche mit teilweise erhaltenem Westportal. Klosterkirche dreischiffig mit rechteckigem Chorabschluß und rechteckig abschließenden Nebenkapellen. Kapitelsaal mit Resten von Bündelpfeilern und steinerner Sitzbank. Grundmauern erhalten von: Sakristei (Armarium), Klausurgebäude, Konversengebäude, Kreuzgang, Torbauten. Zahlreiche architektonische Detailformen als Fragmente erhalten. Mehrere Grabplatten im Kreuzgang, Kapitelsaal, Kirchenvorhalle. An der Stelle um 1130 ursprünglich Klostergründung durch Benediktiner, um 1170 Übernahme durch Zister- zienser. Neubau nach dem "Bernhardinischen Plan" auf den wiederverwendeten Grundmauern des Vorgängers.
    Quelle: link www.denkmal.saarland.de – siehe auch Wörschweiler

romanische Dorfkirchen, Kirchtürme, Kapellen...

  • Aschbachkirche – Ruine einer Saalkirche, im Kern 12.Jh. bei Gersweiler – siehe Aschbachkirche
  • Schmelz-Außen – Chorturm der ehemaligen katholischen Pfarrkirche – siehe Schmelz
  • Bebelsheim – kath. Kirche – Rundturm des 12.Jh. aus verputztem Bruchsteinmauerwerk (vgl. Erfweiler und Reinheim) – siehe Bebelsheim
  • Erfweiler – kath. Kirche – Rundturm des 12.Jh. (vgl. Bebelsheim und Reinheim) – siehe Erfweiler
  • Eschringen – St. Laurentiuskapelle – der Bau des 18.Jh. is im Kern romanisch – siehe Eschringn
  • Fechingen – ev. Kirche – Türsturz mit Kerbschnittornamentik, 12.Jh.
  • Habkirchen – kath. Kirche – Chorturm des 12.Jh. mit Satteldach (nach Zerstörungen im 2. Weltkrieg wiederhergestellz und im alten Stil erhoeht) – siehe Habkirchen
  • Limbach (Kirkel) – Prot. Pfarrkirche. Turmuntergeschoß 13. Jahrhundert – siehe Limbach
  • Limbach (Schmelz) – alte Kirche. Chorturm 13. Jahrhundert – siehe Limbach
  • Lockweiler – kath. Kirche – freistehnder roman. Turm der Vorgängerkirche – siehe Lockweiler
  • Pachten – kath. Kirche – romanischer Türsturz des 12.Jhs
  • Reinheim – kath. Kirche – Rundturm des 12.Jh. (vgl. Bebelsheim und Erfweiler) – siehe Reinheim
  • Rimlingen – kath. Kirche – Turm des 12.Jh. – siehe Rimlingen
  • Rubenheim – kath. Kirche – romanischer Turm – siehe Rubenheim
  • Siersdorf – kath. Kapelle St.Willibrord. Vom romanischen Vorgängerbau noch Turm und Chorbogen erhalten – siehe Siersdorf
  • Wadrill – kath. Kirche – romanischer Turm

Gotik im Saarland | saarlandbilder


Mettlach – Alter Turm
© link www.denkmal.saarland.de


Böckweiler – ehem. Benediktiner-Prioratskirche
© link www.doris-graf.de


Merzig – St. Peter


St. Willibrord in Siersdorf