rehlingen-siersburg | saargau | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Gerlfangen
letzte Änderung: 6/11/2004


© link Landesamt für Kataster-,Vermessungs- und Kartenwesen

SaargauKartesaarlandbilderKarte
KeltenstättenOrtsverzeichnis


Oktober 2002 – Erich von Däniken würde sagen: ein UFO-Landeplatz
© link www.kornkreise.de


© www.dersaargau.de

Geschichte Quelle: www.dersaargau.de

Die Geschichte des Dorfes reicht weit zurück. Bei der Öffnung von elf Hügelgräbern der frühen Eisenzeit wurden u.a. Ringe, Schmuckstücke und Gebrauchsgegenstände gefunden. In der Nähe eines sehr alten Straßenzuges fand man Siedlungsspuren aus der gallorömischen Epoche. Der Name Gerlfangen geht auf die Zeit der fränkischen Landnahme zurück. Gerelfingen war die alte Form des Namens. Aus einer Urkunde des Jahres 1030 geht hervor, dass die Gemahlin des lothringischen Herzogs Adalbert, Jutta, dem Kloster St. Matthias in Trier verschiedene Schenkungen machte, die teilweise auch Gerlfangen betrafen. Bei der historischen Betrachtung ist es interessant zu wissen, dass dieselbe Jutta mit ihrem Gemahl die Abtei zum heiligen Kreuz in Busendorf (Bouzonville) stiftete. Die Kirche in Gerlfangen war schon in sehr früher Zeit dem hl. Kreuz geweiht.