marpingen | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Urexweiler
letzte Änderung: 12/1/2008


Photo: link www.alsweiler.de


© link Landesamt für Kataster-,Vermessungs- und Kartenwesen

saarlandbilderKarteOrtsverzeichnis


Sendeturm auf dem
Hammersberg
© www.dxradio-ffm.de

Urexweiler
Quelle: link www.marpingen.de

Urexweiler ist der zweitgrößte Ortsteil der Gemeinde Marpingen mit rund 3.100 Einwohnern und 11,5 qkm Fläche und wurde bereits in einer Festschrift 1952 als "die gastliche Gemeinde im südlichen Kreis St. Wendel mit tiefer Heimatverbundenheit" beschrieben. Scherze, Lust an Jux und Fopperei eines gewissen Herrn Johann Jakob Dörr brachte diesem Ortsteil den Zweitnamen "Hanjobshausen" ein, denn dieses Urexweiler Original wurde allgemein nur "Hanjob" genannt. Frohsinn mit Schalkhaftigkeit gewürzt ist auch heute noch eine der hervorstechendsten Eigenschaften der "Hanjobbe".

1863 wurde die alte Kirche aus dem Jahr 1776 bedeutend erweitert. Aufgrund stetig wachsender Einwohnerzahlen war diese Kirche bald zu klein. Die neue Kirche wurde quer zur alten in spätbarockem Stil erbaut und am 10.05.1914 eingesegnet. Der Hochaltar kann zu den schönsten der Diözese Trier gerechnet werden. Die Höhe des Zwiebelturms, des Wahrzeichens von Urexweiler, beträgt 48 m. Mit einer eindrucksvollen Orgel verfügt die Kirche über ein kulturhistorisch wertvolles Instrument.

Die "gute alte Zeit" wird lebendig in dem im Mai 1996 eingeweihten Heimatmuseum; vor allem, wenn junge Menschen mit älteren ins Gespräch kommen. Hier werden fast 600 registrierte Gegenstände aus alter Zeit und ihre Funktionsweise aufbewahrt und können bestaunt werden.

Aber auch diejenigen, die Ruhe und Erholung suchen, kommen in Urexweiler auf ihre Kosten: das Naherholungsgebiet "Im Brühl" mit Mehrzweckhalle, Hallenbad, Kinderspielplatz und verschiedenen Sportanlagen lädt zum Verweilen und zu aktiver Entspannung ein.

In Urexweiler findet regelmäßig seit 1980 am ersten Wochenende im September das mit mehr als 20.000 Besuchern größte Dorffest im nördlichen Saarland statt. Dort wird neben vielerlei Leckereien eine kulinarische Spezialität angeboten, der die Urexweiler ihren zweiten - aber nicht minder bekannten - Spitznamen verdanken: die "Exweller Waffel".

Eine schöne Landschaft, intakte Natur, schutzwürdige Biotope, eine interessante Vogelwelt und vieles mehr laden ein, das Urexweiler Land über die gut ausgebauten Wander- und Radwege entweder mit dem Fahrrad oder auf Schusters Rappen zu erkunden. Auch wenn eine ca. 2 km außerhalb des Ortskerns liegende Siedlung den historischen Namen "Habenichts" trägt, sind die Bewohner von Urexweiler schon allein aufgrund ihrer schönen Umgebung sicherlich keine "Habenichtse".