saar | www.saarlandbilder.net | karte | ortsverzeichnis
Nied
siehe auch Niedtalbahn

Orte an der Nied
erstellt am 30/1/2008

Die Nied ist ein 102 km langer Nebenfluss der Saar im Grenzland zwischen Deutschland und Frankreich. Sie gilt als eines der saubersten Fließgewässer Deutschlands.

Die Nied entsteht in Lothringen (Frankreich) bei Condé-Northen (dt.: Konden) aus dem Zusammenfluss von Nied Allemande (Deutsche Nied) und Nied Française (Französische Nied). Von dort fließt sie nordwärts, u. a. über Bouzonville, und passiert die saarländische Grenze bei Niedaltdorf.

Die Nied durchfließt auf saarländischer Seite auf etwa einem Viertel ihrer Gesamtlänge ausschließlich die Gemeinde Rehlingen-Siersburg ehe sie im Norden von Rehlingen in die Saar mündet.

Zwischen den beiden Quellflüssen, der deutschen und der französischen Nied, verläuft die Sprachgrenze zwischen moselfränkischem „Platt” und französischen Dialekten und somit auch die deutsch-französische Sprachgrenze.