Ägyptisch?

Obelisken, Pyramiden & Elephanten im Saarland
ObeliskenPyramidenSphinxen
[letzte Änderung: 29/1/2005]

Nein, die Ägypter waren nie im Saarland,und es gibt auch keine hergeschleppten ägyptischen Monumentaldenkmäler wie in Rom oder Paris. Doch wen ich kaum ein par Schritte aus der Haustür gemacht habe, treffe ich auf den ersten Obelisken in Saarbrücken: Das 1870er Kriegerdenkmal im Echelmeyerpark in der Schumannstraße (Bild links © link www.helmut-zimmer.info).

So gesehen gibt es jede Menge Denkmäler im Saarland, die sich mehr oder weniger an ägyptischen Grundtypen orientieren: Der Obelisk, die Pyramide, die Sphinx...

Auf dieser Seite sollen einige dieser Denkmäler vorgestellt werden.

Obelisken:

  • Blieskastel – Schlangenbrunnen, 1804 zu Ehren Napoleons in Form eines Obelisken errichtet.
  • Friedrichsthal – Denkmal für Gefallene des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71
  • Gersweiler – "Husarendenkmal" (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71)
  • Homburg Bruchhof-Sanddorf – Kaiserslauterer Str. – Sog. "Napoleonstein" [Bild rechts]. Denkmal in Gestalt eines Obelisken aus Sandstein, errichtet anläßlich der Geburt des Sohnes Kaiser Napoleons, des Prinzen Napoleon, am 20. März 1811. [link www.denkmal.saarland.de]
  • Lebach – Primsweiler Str. – Obelisk von 1927. Erinnerungsmal für die gefallenen "Turnbrüder" des TV Lebach. [link www.denkmal.saarland.de]
  • Neunkirchen – Unterer Markt – Denkmal zu Ehren der Gefallenen des Krieges 1870/71. Obelisk auf Sockel mit Akroterienbesatz, aufgestellt 1874. Zwischenzeitlich auf den Friedhof Scheib versetzt, jetzt wieder an seinem ursprünglichen Ort. Siehe auch Ensemble Unterer Markt. [link www.denkmal.saarland.de]
  • Nonnweiler – Trierer Str. – Grabmal des Carl Richard Gottbill von 1836 am Chor der Kath.Pfarrkirche St.Hubertus. Obelisk aus Eisen mit Inschrift, Reliefschmuck und Kruzifix. [link www.denkmal.saarland.de]
  • Saarbrücken – St. Johann – Marktbrunnen 1759/60 nach einem Entwurf von Ignatius Bischof. Bildhauerarbeiten: J. Phil. Mihm. Eisengitter: Sonntag. [link www.denkmal.saarland.de]
  • St. Johann – Kath. Pfarrkirche St. Johann ("Basilika"; erbaut 1754-58) Obelisk an der Kirchhofsmauer in der Türkenstraße
  • St. Johann – Echelmeyerpark – Denkmal für Gefallene des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 (siehe oben!)
  • Alt-Saarbrücken – Eisenbahnstr. – Sogenannte Wettersäule in der Anlage Eisenbahnstraße/ Ecke Stengelstraße. Obelisk mit Sonnenuhr, Thermometer und Barometer, gestiftet 1876 von Saarbrücker Bürgern, darunter Hugo Dihm, der auch den Entwurf lieferte. Ursprünglich in der Luisenanlage, 1976 am heutigen Ort aufgestellt. [link www.denkmal.saarland.de]
  • Saarlouis – Am Stadtgarten – Im Park Kriegerdenkmal für Gefallene des 1.Weltkrieges, hoher aus Bruchsteinen zusammengefügter Obelisk mit Bronzeplatte. Entwurf von dem Düsseldorfer Künstler E.Dallmann, 1929. [link www.denkmal.saarland.de]
  • Völklingen – Denkmal für Gefallene des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71

Pyramiden:

  • VölklingenFürstenhausen – Denkmal für Gefallenen des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71

Sphinxen:

  • Saarbrücken – Sphinxen im ehem. Schloßpark

www.saarlandbilder.net


Marktbrunnen St. Johann
anro 29/1/2005


Türkestraße St. Johann
anro 29/1/2005


Sphinx im Schloßpark
Saarbrücken
anro 29/1/2005


Schlangenbrunnen Blieskastel
© René Rausch